F&T LaSiSe: EU-Richtlinie 2014/47/EU "regelkonforme Ladungssicherungskontrolle" tritt in Kraft

Die neue  EU-Richtlinie 2014/47/EU "regelkonforme Ladungssicherungskontrolle" tritt am 20. Mai 2019 in Kraft. Dabei drohen hohe Strafen. Bei der technischen Unterwegskontrolle stellen Kontrollorgane wie Polizei oder das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) gemäß Anhang III der EU-Richtlinie sicher, dass die Ladungssicherung ordnungsgemäß durchgeführt wurde. Die Ladung ist dabei so zu sichern, dass der sichere Fahrbetrieb nicht beeinträchtigt ist und keine Gefährdung von Leben, Gesundheit, Umwelt sowie Sachwerten besteht. Es wird ein europaweites Verkehrsunternehmensregister angelegt, in dem jede vorgenommene Kontrolle eingetragen wird. Die drohenden Strafen werden nach dem Motto "je mehr, desto höher" bemessen. Wird ein Unternehmen also öfter belangt, so drohen hohe Strafen. Dabei treffen die Strafen nicht nur den Fahrer, sondern jeden "Anordnungsbefugten" des Unternehmens. Der Strafrahmen geht bis zum Entzug der Gewerbeberechtigung.

Achten Sie daher immer auf Ihre Ladungssicherung. Wenn Sie einmal Hilfe benötigen, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. Sie erreichen uns per Teelefon 02592 97301 0 oder per eMail anmeldung [at] lasise [punkt] de