F&T LaSiSe auf der transport logistic 2017 in München

In der Zeit vom 09. Mai bis zum 12. Mai findet auf der Messegelände in München die transport  Logistik statt. Sie ist die weltweite Leitmesse für die Welt der Logistik, Mobilität sowie der IT und Supply Chain Management. Besucher, Aussteller und Experten treffen auf der Geschäftsplattform aufeinander um sich über die globale Logistik- und Transportbranche zu informieren und auszutauschen. Die Messe ist somit ein idealer Impulsgeber und Networkingplattform.

Auf der transport logistic 2015 wurden insgesamt 55.000 Fachbesucher aus 124 Länder erfasst. Auf mehr als 112.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche konnten die 2.050 Aussteller aus 62 Nationen die Besucher in die Welt der Logistik entführen. Interessante Exponate, informative Konferenzen und ein reger Austausch auf den Branchentreffs standen ganz im Zeichen der Leitmesse.

Nach 2015 ist die Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung Selm gGmbH (F&T LaSiSe) erneut als Aussteller auf der diesjährigen transport logisic vertreten. Auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen in Halle B5, Stand 103/202 bietet F&T LaSiSe den Besuchern einen Einblick in den Alltag des Instituts für Ladungssicherung. Durch Forschung der Bereiche Ladungssicherung, Logistik, Verkehrssicherheit und Arbeitsschutz möchte F&T LaSiSe seinen Beitrag zur Sensibilisierung und mehr Verantwortung im Straßenverkehr leisten.

Darüber hinaus enthält das Leistungsspektrum des Kompetenzzentrums weitaus mehr. Von der Verladeanweisung, über Reibbeiwertermittlung nach VDI  Blatt 14 bis hin zur intralogistischen Prozessoptimierung bietet F&T LaSiSe ein breitgefächertes Beratungsangebot im Bereich der Logistik. Ferner überprüft das Institut für Ladungssicherung Fahrzeuge in Kombination mit Einbausystemen auf Herz und Nieren. Gewerke spezifische Fahrzeuge mit Ladungssicherungseinbauten stehen in einem entwickelten Prüfszenario aus unterschiedlichen Fahrmanövern, von denen einige einzigartig auf dem Freiluft-Forschungslabor sind, auf dem Prüfstand. Beispielsweise wirken auf der Schwerbelastungsstrecke vertikale Beschleunigungen auf Fahrzeug, Fahrer und die Ladung. Hierdurch soll kontrolliert werden, ob die Einbausysteme den dynamischen Kräften, die durch Schwingungen verursacht werden, Stand halten.

Möchten Sie mehr über unser Prüfsiegel, interessante Themen aus der Logistik und Ladungssicherung wissen möchten, dann besuchen Sie uns auf dem NRW Landesgemeinschaftsstand in Halle B5 am Stand 103/202, ab dem 09. Mai 2017 um 9.00 Uhr. Unsere kompetenten Mitarbeiter stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!