Prototypentest und -weiterentwicklung

Entwicklung von marktreifen Produkten kann langwierig und auch kostspielig sein. Dies gilt besonders für den Bereich der Ladungssicherungssysteme, die einer Vielzahl an technischen und normativen Vorgaben gerecht werden müssen. Aus diesem Grund ist die Entwicklung eines Prototyps im Entwicklungsstadium eines Produkts zumeist sinnvoll, um die Praxistauglichkeit und Praktikabilität der Innovation zu erproben. Das Ladungssicherungsinstitut des Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung Selm gGmbH kann in diesem Bereich auf vielfältige Erfahrungen zurückgreifen. Unter praxisnahen Bedingungen können Prototypen geprüft, bewertet und weiterentwickelt werden.  Dabei stehen den Wissenschaftlern die umfangreichen Möglichkeiten des Freiluft-Forschungslabors der F&T LaSiSe gGmbH zur Verfügung. Unterschiedliche Verkehrssituationen können in unterschiedlichen Geschwindigkeiten abgebildet werden. Auftretenden Kräfte und Beschleunigungen können dabei erfasst und ausgewertet werden. Ziel ist dabei immer die Weiterentwicklung des Prototypen hin zu einem marktreifen Produkt. Die Dienstleistung erstreckt sich dabei über Prototypen jedes Entwicklungsstadiums, von der ursprünglichen Idee bis zum nahezu marktreifen Produkt.

Zielgruppen im Überblick:

Hersteller von Ladungssicherungsmitteln und –hilfsmitteln
Erfinder und Querdenker

Dienstleistung im Überblick:

Durchführung von fahrdynamischen Untersuchungen sowie Abbilden unterschiedlicher Lastfälle
Analyse der Schwachstellen und Aufzeigen von Verbesserungspotentialen
Prüfung der Normkonformität sowie der Anwendbarkeit in der alltäglichen Arbeit
Durchführung von Machbarkeitsstudien und Analysen im Vorfeld der Produktentwicklung
Koordination der Entwicklungsarbeit mit anderen Partnern
Erstellung von einer kurzen sowie ausführlichen Dokumentationen