Gutachten für Gerichte, Verbände und Versicherungen

In den meisten Gerichtsverhandlungen zwischen Kläger und Beklagtem sollen Gutachten Aufschluss über Schuld und Schadenshöhe geben. Hierbei haben Daten und Fakten eine hohe Aussagekraft. Auch Versicherungen entscheiden meist bei einer hohen Versicherungssumme erst nach begutachteten Schaden.

Ein Praxisbeispiel könnte wie folgt aussehen:
Ein Kläger klagt den Schaden an seinem Fahrzeug, der bei dem Transport durch Sicherungsmittel entstanden sein soll, an. Eine Druckkraftmessung soll ermitteln, ob die durch die Zurrgurte eingeleitete Kraft zur Beschädigung des Fahrzeugs ausreicht.

Das Institut für Ladungssicherung des Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung Selm gGmbH ist mit hochmoderner Messtechnik ausgestattet. Physikalische Größen wie z.B. Beschleunigungen in alle Raumrichtungen, mechanische Kräfte oder Wegstrecken lassen sich exakt ermitteln. Diese dienen der Beweisführung und Nachweisbarkeit in den Gutachten. Zur Dokumentation der ermittelten Messdaten wird ein Bericht angefertigt, der alle relevanten Parameter enthält. Dabei kann auf Fototechnik zusätzlich zurückgegriffen werden.

Zielgruppen im Überblick:

Gerichte
Verbände
Sachverständige
Versicherungen

Dienstleistung im Überblick:

Ermittlung von pysikalischen Einflussgrößen mit modernster Messtechnik
Wissenschafltiche Analyse der erhobenen Daten
Erstellung von Kurzgutachten sowie ausführlichen Dokumentationen
Zur eindeutigeren Beweisführung ist der Einsatz von Film- und Fototechnik möglich